Weg zum Wasser

Warum Angeln?

Umfangreiche Besatz-, Pflege- und Naturschutzmaßnahmen. Draußen bei Sonne, Regen und Sturm.

Angeln ist eben Natur PUR.

Ob den Sonnenaufgang am See oder eine nächliche Angelsitzung. Selbst wenn der Bissanzeiger mal ein paar Stunden nicht ausschlägt: eins ist Gewiss:

Angeln ist Entspannung PUR.

Bei Anglern werden Kameradschaft und  Hilfsbereitschaft auch heute noch GROSS geschrieben. Ob gemeinsamer Arbeitsdienst zur Instandhaltung der Gewässer, enspannte Abende im Anglerheim oder Hege- und Besatzmaßnahmen mit anderen Vereinen: alle packen mit an, und jeder ist voll integriert.

Angeln ist halt Geselligkeit PUR.

Wie wird man Angler?

Mit einem Vereinsbeitritt kannst du sofort an allen Veranstaltungen teilnehmen. Du erlebst die Geselligkeit im Vereinsleben, lernst viel von unseren erfahrenen Jugend- uns Sportwarten und kannst deine ersten Fänge machen.

Gefällt dir das Angeln und möchtest du auch die Möglichkeit haben, zu Angeln wann du magst?

Dann melde dich zu unserer nächsten Fischreiausbildung an. Erfahrene Ausbilder helfen dir dabei, dich optimal auf die Angelprüfung vorzubereiten.

 

Am Ende der Ausbildung stellst du dein Wissen in einer theoretischen und praktischen Prüfung unter Beweis. Keine Angst, mit unserer Ausbildung bist du optimal für die Prüfung vorbereitet.

Nach dem erfolgreichen Abschluss erhälst du dein Prüfungszeugnis. Hiermit darfst du grundsätzlich alleine Angeln gehen. Du brauchst allerding noch die Genehmigung des entsprechenden Pächsters. Aber auch hier ist bereits alles geklärt: als aktives Mitglied darfst du an all unseren Gewässern fischen.

Also dann: Petri Heil!